Wonnemonat?

Wie sie es wohl schaffen, immer dieses Lockdown begünstigende Wetter zu generieren? Statt Ausgangssperre eine Reingehsperre und das Theater wäre schon vorbei, draußen steckt man sich kaum an. Naja immerhin funktioniert jetzt die Testinfrastruktur. Ich hatte diese Wochen schon drei negative Tests:

Hat zufällig jemand meinen goldenen Porsche gesehen? Mal im Ernst, hätte dieser statt bulgarischer Kennzeichen ein Münchner Nummernschild gehabt, hätte man ihm allenfalls ein paar Immobilienangebote hinter den Scheibenwischer gesteckt. Provinznest!

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Wonnemonat?

For to long i have been underground…

For to long i have been underground
And for to long i had my curtains down
And i’m done with pity and doubt
And now is time for me to get out
So tonight I’m gonna dance again
To the morning give it all I can
If there’s a chance for me and my heart
Then I will give it all that I’ve got

…singt dieser Knabe. Das ist nicht der Sohn von Olaf Schubert und auch nicht Daniel Andre Tande sondern der Sänger der schwedischen Band Kite.

Passend zur aktuellen Situation. Ich dachte stets, dass die förderalistischen Strukturen in der “BRD” einem einheitlichen geschlossenen Handeln im Wege stehen, aber so wie man jetzt koordiniert und auf allen Ebenen Hand in Hand zusammen versagt, dass hat schon fast etwas Rührendes.
Keine Sonderrechte für Geimpfte – ruft es allenthalben. Richtig so! Warum soll man Menschen Grundrechte zurückgeben, wenn der Grund für deren Entzug weggefallen ist.
Ein dreifach Pfui auf die russische Impfpolitik ruft es aus Brüssel. Sehr gut! Nur nicht den wirksamen und lieferbaren Impfstoff vom Feind zulassen, Menschenrechte sind schließlich wichtig(er als Menschenleben!). Einmal im Monat gibts im Gemüseladen Schnelltests, aber nur 5 Stück pro Familie. Oder verwechsel ich da was? Günter Mittag wäre derzeit keine Fehlbesetzung, dann wäre zumindest Berlin versorgt.
Sport, Vergnügen, Ehrenamt liegt alles seit einem Jahr lahm, ist ja nur Privatleben. Dafür hat unsereins die Seuche noch keinen Arbeitstag erlassen und am Arbeitsplatz springen Systemadmins, Essenlieferanten oder Handwerker fast täglich ohne Maske durchs Haus, einige haben nicht nur keine auf, sondern besitzen immer noch keine. Es sind diese Schildkröten-Menschen, die, wenn man böse guckt (was ich gut kann) ihren Kopf einziehen, bis der Kragen die Oberkante der Unterlippe erreicht hat. Damit ist der Hygiene genüge getan.
Immerhin hat man sich vorerst von der verfassungswiedrigen 15km-Regelung verabschiedet. Wobei, man weiß nie. Wenn sich elbaufwärts ein auf Lebenszeit gewählter Landrat wieder eigene Inzidenzien ausdenkt, kann das durchaus erneut Berufsverbot für den spezialisierten Freizeitsportler bedeuten. Oder eben, die mittlerweile ausgetretenen Schleichwege zu frequentieren. Recht ambivalent erscheint es mir auch, dass elbauf wohnende Bergnazis zwar in die große Stadt fahren, um dort mit Aktivitäten, die man eher in Istanbul erwarten würde, gegen die C-Maßnahmen zu demonstrieren (hupende Autokorsos), zu Hause zurück aber trotzdem die Autos der Zugereisten belästigen. Um nicht falsch verstanden zu werden: Punkt 1: Hygiene, Abstand, Masken ja (man nennt es die AHA-Regeln, was aber trotzdem irgendwie nach “Touch Me” klingt) – Punkt 2: absurde, infektiologisch unwirksame Maßnahmen (unter Einhaltung Punkt 1) wie Verweilverbote, Maskenpflicht in der Natur, pauschale Bewegungseinschränkungen abgelehnt! Pandemieunabhängig gilt: Administrativen Einrichtungen in einer Intensität auf den Sack gehen, dass die Erhaltung des Status Quo nach deren Sicht eine Errungenschaft darstellt. Das verhindert die Einführung neuer Schweinereien.

Ich präsentiere jetzt in loser Folge 100 Beispiele, die zeigen, dass man mit Nachdruck an der Beendung der Krise arbeitet.

Beispiel 1:

Sächsisches Impfportal, betrieben vom “DRK”, Stand heute (09.03.21):

Wir machen jetzt folgende Übung. Wir wollen einen Impftermin für unsere Eltern besorgen. Diese sind über 65 aber unter 80, wohnen nicht stationär und sind nicht im medizinischen oder Pflegebereich tätig, so wie ca. 400.000 andere sächsische Bürger auch. Sie gehören damit zum Personenkreis mit hoher Priorität nach §3 CoronaImpfV, der jetzt aktiv und emsig geimpft wird, glaubt man dem Staatsfernsehen. Wo machen diese Leute das Kreuzchen? Na, wer weiß es?

Nachtrag: Siehe da, einige Tage später, pünktlich zum Aus für Astra, wurde die Ankreuzmöglichkeit für die o.g. Zielgruppe ergänzt. Es geht voran! Handelsübliche Spahn-Bestellirrtum-Astra-Bierdosen-Witze erspare ich uns an dieser Stelle.

Inzwischen läuft es. Ich konnte heute eine Impftermin-Benachrichtigung für einen 79-jährigen Bürger bestaunen, der 850 m vom Impfzentrum in Pirna entfernt wohnt und einen Termin in Zwickau angeboten bekam. Ist es Unwille oder Unfähigkeit? Wären wir mit einer anderen Regierung besser dran? Ich denke schon. Unter Grün wäre die Bevölkerung längst mit Wirkstoff-Dosen versorgt. Selbst wir hätten die Globuli bereits erhalten!

Gute Besserung übrigens. Also für Herrn Tande!

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für For to long i have been underground…

Ankündigung von Tanzlustbarkeiten…

…wird es hier weiterhin nicht geben. “Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, diese Tage und Wochen, da gibt es nichts zu beschönigen, sind schwere Zeiten für unser Land. Und so wird es auch noch eine ganze Weile bleiben”, so sprach die Bundesmutti. Wie lange noch? Mal rechnen. Stand heute wurde innerhalb einer Woche in Sachsen eine Impfrate von 0,11 je 100 Einwohner erreicht. Bei etwa 4 Mio Einwohnern und einer Impfwilligkeit von 2/3 wären 2,66 Mio Menschen zu impfen, was auch zum Erreichen der Herdenimmunität langt. Wenn weiterhin so emsig geimpft wird, ist das Ziel in 7 Jahren erreicht. Nein falsch, es muss ja jeder zweimal antreten… Unter Trump gehts übrigens viermal schneller!

Um der Schwarzmalerei was entgegenzusetzen: “Und es gibt so manches, auf das wir uns 2021 freuen können. Auf unbeschwerte Begegnungen, mit Musik und Tanz. Auf Besuche von Theatern, Museen und Freizeiteinrichtungen. Auf packende Sportveranstaltungen mit Publikum.” So sagts der Landesvati. Wenn alles vorbei ist, und jeder wieder loslegt, dürfte es allerdings für Mutti und Vati nicht leichter werden, den Laden zusammenzuhalten.

Suffer well!

Und nun etwas Musik:

Wenn es zu lange dauert, sollte hierüber nachgedacht werden:

weil irgendwann wird das hier langweilig:

hier noch ein alternatives Maskenmodell:

und eine hübsche Geschichte aus einem Land, wo es das Virus nicht gibt:

vielleicht wird man eines Tages feststellen, dass social distancing auch seine guten Seiten hatte:

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Ankündigung von Tanzlustbarkeiten…

Wir sind alle alt geworden…

Wir sind alle alt geworden und er ist noch immer 25, seit 20 Jahren!

Ruhe sanft in Tolkewitzer Erde!

Mit Parties wirds wohl noch etwas dauern, solange die Chinesische Grippe noch umgeht. Auch der Klimawandel wird immer krasser. Die Bäume werden von Tag zu Tag brauner, wenn das so weitergeht verlieren so am Ende noch ihre Blätter. Solidarität zwischen Generationen wird von den Freitags-Schulschwänzern gefordert. Die Coronazeit lehrt uns, wie es die Jugend von heute meint mit der Solidarität: als Einbahnstraße. Seltsame Zeiten…

Vielleicht hilft uns das:

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Wir sind alle alt geworden…

Willkommen in den Zwanziger Jahren!

Hi Folks, ja die 20er, verdammte Scheiße. Man könnte den DFB beneiden, der hat die Zwanziger-Jahre schon hinter sich. Und dann gleich diese inzwischen sehr langweilige Krise.
So was wäre mir lieber, dann könnte man noch 3 Wochen feiern und sich dann angemessen lange ausruhen:

Am Anfang hats ja noch Spaß gemacht, jeden Abend vom Balkon “Ihr werdet alle sterben!” in den Hinterhof zu rufen. Immerhin! Die Verwaltung war gut vorbereitet. Im Safe lagen Notpläne für den Seuchenfall. Einer war in kyrillisch geschrieben und einer in Fraktur. Und plötzlich war der Mann über Nacht Millionär, der das Tutorial bei youtube gepostet hat, wie man aus einer Rolle Küchenpapier zwei Rollen Scheißpapier macht. Nach 10 Tagen Bett mit Grippe/Lunge dann Fahrt zu einem befreundeten Arzt in der Provinz, da in Dresden Tests und Arztbesuche behördlich unterbunden wurden. Unterwegs Diskussion mit einem zur offenen Autoscheibe mundschutzlos hineinkeuschenden Büttel über die medizinische Notwendigkeit meiner Ausfahrt. Helden der Krise! Der Test war negativ. Oder ungültig, wer weiß das schon. Social Distancing gehört ohnehin zu meinen 10 Geboten. Es gibt einerseits nicht nur Grundrechte, sondern auch Grundpflichten. Hygiene ist eine davon! Insofern ist die Ablehnung notwendiger Hygienemaßnahmen bescheuert. So wie es auch Verschwörungstheorien sind. Die Mächtigen dieser Welt mögen zwar die moralische Verkommenheit haben, alles Mögliche anzustellen, aber doch nicht die organisatorischen planerischen Fähigkeiten dazu. Übrigens wurde das Chemtrailprogramm eingestellt, es gibt seit Wochen keine Kondensstreifen mehr.
Anderenseits heben Verordnungen irgendwelcher Ministerien keine Grundrechte aus. Hygienisch unbegründete Einschränkungen gehören ignoriert! So wie das Besuchsverbot für ein flußaufwärts gelegenen Naherholungsgebietes, wo es Lokalpolitiker gibt, die ihr gesprochenes Wort für geltendes Recht halten. Helden der Krise! Beim Ausüben des verbotenen kontaktarmen Sportes von Beobachtungsflugzeugen und Reiterstaffeln bedrängt zu werden, während Eingeborene die abgestellten Fahrzeuge zerkratzen, könnte einen vom Glauben abfallen lassen, wenn man einen hätte. Wenn man täglich arbeiten geht, fallen einen die Bleibt-zuhause-Parolen gehörig auf den Sack. Da freut man sich, wenn man in der Zeitung auf gute Ideen stösst: “In der Corona-Krise haben viele Menschen ihr Einkommen verloren. Andere erhalten weiter Gehalt. Sie sollten zehn Prozent abgeben.” Also liebe Krankenschwestern, schämt euch für euer üppiges Gehalt und zeigt Solidarität!
Uns was ist nun mit der Pflicht-App für alle? Werde ich dann abgeholt, weil ich immer noch den Smartphonebesitz verweigere oder kriege ich eins geschenkt? Ob ich verstört bin? Society created paranoia! Lutscht meine Eier! Das nächste Mal gehts wieder um Musik, es sei denn der 30. Mai hält mal, was er verspricht.
Euer Cartman

PS: Ok, sieht aus wie Tweek, es gibt aber keine Dicken bei sp-studio.de.

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Willkommen in den Zwanziger Jahren!

Black Christmas 2019

Something is coming:
20.12.2019 André Alabaster & The Curved Beaks Bärenzwinger Dresden
03.01.2020 Fliehende Stürme Werk II Leipzig
18.01.2020 Linea Aspera Conne Island Leipzig
25.01.2020 Herbst in Peking Scheune Dresden
31.01.2020 Clan of Xymox Moritzbastei Leipzig
03.02.2020 Editors Velodrom Berlin
14.02.2020 Four Imaginary Boys Tante Ju Dresden
22.02.2020 Ordo Rosarius Equilibrio Hellraiser Leipzig
06.03.2020 Bleib Modern und Baical Ostpol Dresden
07.03.2020 She Past Away und Lebanon Hanover Hellraiser Leipzig
30.03.2020 Marc Almond Passionskirche Kreuzberg Berlin
04.04.2020 The Jesus And Mary Chain Astra Berlin
10./11.04.2020 The Mission Columbiatheater Berlin
17.04.2020 Die Art und Freunde der italienischen Oper Täubchenthal Leipzig
20.04.2020 Einstürzende Neubauten Konzerthaus Berlin
30.04.2020 Eläkeläiset Beatpol Dresden
27.05.2020 Nick Cave & The Bad Seeds Arena Berlin
17.06.2020 40 Jahre New Model Army Tempodrom Berlin
03.08.2020 OMD Junge Garde Dresden
12.09.2020 Goethes Erben Reithalle Dresden
25.09.2020 Einstürzende Neubauten Columbiahalle Berlin
14.11.2020 Anne Clark Lukaskirche Dresden
07.12.2020 Deine Lakaien Kulturpalast Dresden

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Black Christmas 2019

Lebt den der alte warholy noch, warholy noch…

Es ist ja keineswegs so, dass mir nichts einfiele, was geschrieben werden könnte. Meistens aber nur Sätze, die geeignet wären, an dieser Stelle publiziert, mein Privatleben gründlich ungemütlich zu gestalten. Das ist mir im Alter zu aufregend. Um auch am postpluralistischen Zeitalter teilnehmen zu können, also nun ein Mucks im Sinne von: Ja er lebt noch!

Veranstaltungen sind derzeit, abgesehen von privaten Feiern, keine in Sicht. Es wird aber gelegentlich daran gearbeitet.

Am Wochenende steht das NCN, das Treffen der Ostgoten bevor. Im Line-Up auch einige Totgeglaubte: Les Berrtas (Knochenschäler), Tommi Stumpff (Massaker) und Sixth Comm. Running Order hier!

und weil es so Tradition ist, noch eine Konzertliste:

25.09.2019 Amanda Palmer Haus Auensee Leipzig
27.09.2019 Andreas Dorau & Die Marinas Festsaal Kreuzberg Berlin
03.10.2019 Novelle Vague Beatpol Dresden
04.10.2019 Stereo Total Scheune Dresden
05.10.2019 Pixies Columbiahalle Berlin
05.10.2019 Phillip Boa & The Voodooclub Alte Spinnerei Glauchau
10.10.2019 The Sisters of Mercy Alter Schlachthof Dresden
13.10.2019 The Toy Dolls Astra Berlin
18.10.2019 In Gowan Ring Bärenzwinger Dresden
25.10.2019 The Exploited Reithalle Dresden
25.10.2019 Nina Hagen Ostra-Dome Dresden
29.10.2019 New Model Army Beatpol Dresden
07.11.2019 She Past Away Reithalle Dresden
08.11.2019 Nitzer Ebb Reithalle Dresden
10.11.2019 Bloodsucking Zombies From Outer Space Chemiefabrik Dresden
22.11.2019 Die Art Groovestation Dresden
26.11.2019 OMD Kulturpalast Dresden
29.11.2019 Die Skeptiker Chemiefabrik Dresden
30.11.2019 Fliehende Stürme Eastclub Bischofswerda
08.12.2019 Clan of Xymox Privatclub Berlin
14.12.2019 Demented Are Go Rosis Amüsierlokal Dresden
15.12.2019 Abstürzende Brieftauben Chemiefabrik Dresden
12.09.2020 Goethes Erben Reithalle Dresden

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Lebt den der alte warholy noch, warholy noch…

Happy Birthday Pigface Christus!

Wem die Veranstaltung am ersten Freitag in diesem, von den Geburtstagsfeierlichkeiten eines gewissen R. Löser dominierten Monats gefallen haben, der sei darauf hingewiesen, dass die Fortsetzung bereits kommenden Freitag folgt.

Die aktualisierte Konzertliste (work in process) enthält als großen Clou die erneute Wiederbelebung der Freunde der Italienischen Oper. Am 11.01. im exStarclub! Nix wie hin!

Nazis bei der Polizei! Kaum zu glauben. Aber siehe da: erst am Montag wurden 4 Afrikaner von Streifenpolizisten durch die Stadt gehetzt, einer davon sogar zu Tode. Die anderen 3 wurden in ihr mobiles Lager zurückgebracht, mit dem sie von Stadt zu Stadt ziehen müssen, um vor weißen Europäern entwürdigende Kunststücke vorzuführen. Pfui!

Am 28.12. macht Kollege Disorder Black Christmas in der Feuerwache!

11.01.2019 Freunde der Italienischen Oper Beatpol Dresden
19.01.2019 Alison Moyet Beatpol Dresden
19.01.2019 Spizzenergi Freak Show Essen
21.01.2019 IAMX Täubchenthal Leipzig
25.01.2019 UK Subs Chemiefabrik Dresden
26.01.2019 Whispering Sons Moritzbastei Leipzig
15.02.2019 Motorama Beatpol Dresden
15.02.2019 Holygram Reithalle Dresden
26.02.2019 Laibach Schauspielhaus Leipzig
06.03.2019 Boy Harsher UT Connewitz Leipzig
08.03.2019 Rome Puschkin Dresden
08.03.2019 Brendan Perry UT Connewitz Leipzig
23.03.2019 Phillip Boa & The Voodooclub Reithalle Dresden
26.03.2019 Nekromatix Rosis Amüsierlokal Dresden
27.03.2019 Deine Lakaien Lukaskirche Dresden
05.04.2019 Die Art Puschkin Dresden
06.04.2019 Stein – Traum’er Leben – Nihil Nhil Bärenzwinger Dresden
21.04.2019 Backyard Babies Nová Chmelnice Prag
14.05.2019 Chameleons Vox Quasimodo Berlin
16.05.2019 Dead Can DanceTempodrom Berlin (auch am 17.05.)
05.06.2019 The Smashing Pumpkins Zitadelle Spandau Berlin
15.06.2019 Dead Kennedys u.a. Crash Fest Berlin
30.06.2019 Ministry Huxleys Neue Welt Berlin
26.11.2019 OMD Kulturpalast Dresden
08.12.2019 Clan of Xymox Privatclub Berlin

und natürlich Schmidtbert!

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Happy Birthday Pigface Christus!

Konzerte, Jubiläen, Bühnenzirkus

Zeit für eine neue Konzertliste, man beachte die unmittelbar bevorstehenden lokalen Ereignisse!

09.11.2018 Phil Shoenfeldt Alte Feuerwache Loschwitz
10.11.2018 25 Jahre The Child/Analogue veränderbar Dresden
11.11.2018 Midge Ure Haus Leipzig
12.11.2018 The Human League Huxleys Neue Welt Berlin
17.11.2019 Editors Stadtgarten Erfurt
20.11.2018 Judith Holofernes Scheune Dresden
23.11.2019 Hante – Box And The Twins Bunker Dresden
24.11.2018 Love A Groovestation Dresden
25.11.2018 Interpol Tempodrom Berlin
26.11.2018 Gary Numan Huxleys Berlin
27.11.2018 Peter Murphy 40 Years of Bauhaus Columbia-Theater Berlin
29.11.2018 The Undertones Scheune Dresden
05.12.2018 Culture Club Verti Music Hall Berlin
07.12.2018 The Exploding Boy Naumanns Leipzig
08.12.2018 John Cale Verti Music Hall Berlin
19.12.2018 Abstürzende Brieftauben Chemiefabrik Dresden
20.12.2018 Die Art GrooveStation Dresden
19.01.2019 Alison Moyet Beatpol Dresden
19.01.2019 Spizzenergi Freak Show Essen
21.01.2019 IAMX Täubchenthal Leipzig
26.01.2019 Whispering Sons Moritzbastei Leipzig
15.02.2019 Motorama Beatpol Dresden
26.02.2019 Laibach Schauspielhaus Leipzig
06.03.2019 Boy Harsher UT Connewitz Leipzig
08.03.2019 Rome Puschkin Dresden
23.03.2019 Phillip Boa & The Voodooclub Reithalle Dresden
27.03.2019 Deine Lakaien Lutherkirche Dresden
06.04.2019 Stein – Traum’er Leben – Nihil Nhil Bärenzwinger Dresden
16.05.2019 Dead Can DanceTempodrom Berlin (auch am 17.05.)

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Konzerte, Jubiläen, Bühnenzirkus

Winterfahrplan

Folgende Parties stehen bevor:

23.11.2018 Bunker live Hante & Box and the Twins, Icecave-Party mit Marco K. & warholy
https://www.facebook.com/events/226706918128215/

07.12.2018 Bärenzwinger Party Teil 1 mit DJs Bastard, Disorder, Marco K., warholy
https://www.facebook.com/events/733728886974136/

21.12.2018 Bärenzwinger Party Teil 2 mit DJs Bastard, Walter Faber, Marco K., warholy
https://www.facebook.com/events/286181632105346/

Außerdem am 28.12. Black Christmas, ein Gastspiel ist noch offen.
https://www.facebook.com/events/541235256298595/

In: News by warholy Kommentare deaktiviert für Winterfahrplan